‹ go back






Gefällt mir
Kim-Tina Nava [de] & Maria Saul [de], 8 minuten

Handlung: zwei weiße Stühle, zwei Schalen mit Schlamm und eine Audiodatei. Während eine in Ton und Tempo veränderte Stimme allgemeine Informationen unseres Facebook Profils verliest, bedecken wir unseren Körper mit Schlamm: erst uns selbst, dann bieten wir die Schalen dem Publikum an, um damit zu tun was immer sie möchten und schließlich bedecken wir unsere Gesichter gegenseitig mit Schlamm.
Hintergrund: Facebook ist heute ein wichtiger Teil des Alltags der meisten Menschen. Einige verstecken sich hinter ihrem Profil – sie täuschen vor jemand anderes zu sein und teilen sich und ihr Leben über das Internet mit. Je mehr man über sich preisgibt, desto verletzlicher ist man. Mit Hilfe des Schlamms versuchen wir uns zu schützen und legen uns eine Art zweite Haut auf. Im selben Moment, scheinen wir als Menschen und Persönlichkeiten, mit jeder weiteren Information, die das Publikum über uns erfährt, immer weiter zu verschwinden.