‹ go back






sitzen bleiben
Charlotte Kaiser [de] & Nadja Malcher [de], 15 minuten

wir sitzen auf zwei stühlen, die mit den lehen zueinander versetzt im raum stehen. unter dem vorderen rechten stuhlbein finden sich je zwei bücher, unter dem linken vorderen je eine metallplatte. nadja auf dem braunen stuhl beginnt nach einer weile bloßen dasitzens mit langsamem leisen kippeln. sie hört auf. nach einer weile beginnt lotte auf dem weißen stuhl mit kippeln. sie wir immer schneller. wenn das maximum an schnelligkeit erreicht ist, steigt nadja auf den stuhl und reiht sich in lottes rhythmus ein. zusammen werden wir wieder langsamer, bis wir ganz mit kippeln aufhören. nadja steigt wieder vom stuhl.
nun kippeln wir abwechselnd in einer art kommunikation. dann rutschen wir mit den stühlen vom bücherstapel und bewegen sitzend den stuhl mit einem "knarzgeräusch", bis wir einander ansehen.
wir schauen uns an. wir greifen hinter uns, nehmen das obere buch vom stapel und legen es vor uns auf den boden. wir sehen uns an. wir nehmen das tuch, welches wir um den hals tragen und binden uns damit auf höhe der oberschenkel an die sitzfläche des stuhls. dann nehmen wir das buch, schlagen es auf und beginnen darin zu lesen.
nach einer weile steht lotte mit stuhl auf und beginnt einen rhythmus mit ihren füßen und dem zuschlagen des buches. nach 4-mal "lotte-rhythmus" steht auch nadja auf und beginnt einen rhythmus zu "klopfen", der sich an den lottes anschließt.
mit stuhl und rhythmus gehen wir aneinander vorbei und verlassen den raum in entgegengesetzte richtungen. die zuschauer lauschen nach, bis unsere rhythmen verklingen.